Hilfe für Taifunopfer auf den Philippinen

Die derzeitige Lage macht es Niemandem einfach. Einige leiden „nur“ unter Luxusproblemen, Andere unter psychischen und physischen Beschwerden. Von vielen Menschen steht die Existenz auf dem Spiel.
Es ist jedoch schön zu sehen, wie die Menschen in solch einer schwierigen Phase zusammenhalten, gegenseitig Hilfe leisten und sich unterstützen, wo es nur geht.

Leider gibt es auch Menschen, die es gleich „doppelt“ getroffen hat. Die Filipinos leiden nicht nur unter der schrecklichen Corona-Pandemie zu verheerenden Bedingungen, sondern wurden auch noch von einem Taifun Namens Goni getroffen, welcher mit einer Windstärke von über 220 km/h das Land verwüstete und laut UN ca. 24 Mio. Menschen besonders schwer traf. Fast ½ Mio. Menschen sind in Evakuierungszentren untergebracht und 11 Städte sind von der Außenwelt abgeschnitten.

In Zeiten von COVID-19 ist diese Naturkatastrophe eine zusätzliche enorme Herausforderung für die Philippinen. Die WHO bestätigt 380.000 Corona-Fälle und ist nach der langen Quarantäne erschöpft. Der Tourismus, der eine der Haupteinnahmequellen darstellt, liegt brach.

Wir haben uns dazu entschieden für jedes verkaufte CMR Fashionshirt neben den 2€ für regionale karitative Zwecke zusätzliche 10€ für eine direkte Hilfe an die Betroffenen Filipinos vor Ort zu spenden!

Jede Hilfe kommt zu 100% direkt bei den Einwohnern an, da wir mit unserer Aktion die tolle Spendenaktion von Nicole Hilgenfeld unterstützen (sie sammelt Geld für ihr philippinisches Heimatdorf „Butag“) und darauf aufmerksam machen!

Gerne nehmen wir auch jede direkte Spende per PayPal unter charityrun-bingen@web.de oder auf unser Charity Mega Run Konto der Mainzer Volksbank (Inhaber: Enrico Fischer IBAN: DE39551900000992956011) mit dem Verwendungszweck „Taifun“ entgegen und leiten diese genauso weiter! Alternativ können auch direkte Spenden an Nicoles Spendenpool erfolgen: https://paypal.me/pools/c/8tXj4oOBDp

Also nichts wie Shirt versandkostenfrei auf https://cmrbingen.com/spenden-shop-lauf/ bestellen (30€) und automatisch (12€) Spenden!

Viele Grüße,

CMR Team

Die Ergebnisse sind Online

Die Ergebnisse sind seit gestern im Register Ergebnisse online!

Bitte schaut nach ob ihr getrackt seit.

Der Start war um 10.33!

Wenn keine offentsichtlichen Unregelmäßigkeiten enthalten sind, wird die Liste so an den DUV weitergegeben.

Die Urkunden werden dann zeitnah zum Download bereitstehen!

Ausverkauftes Rennen, super Leistungen, super Stimmung, super Teilnehmer!

Der CMR Bingen ist zu Ende. Bevor wir ein finanzielles Fazit ziehen können möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern bedanken!

Das sportliche Fazit ist überragend!

Unser Sieger auf der 52 km heißt Iván Penlaba Lopéz (ESP) mit einer super Zeit von 03:28:45 konnte er die 4 Stunden locker unterbieten. Der zweitplazierte Patrick Roos vom FC St. Pauli Triathlon kam nur 10 Minuten später, als unser Ausnahmeathlet aus Spanien, ins Ziel und konnte mit 3:38:00 eine mega Zeit manifestieren! Auch der Dritte (Jona Bredogolos) blieb mit 03:50:44 deutlich unter 4 Stunden.

Die 26 km Strecke absolvierte Fabian Fiedler von Lübbers-mpt mit 1:37:36 am schnellsten und deklassierte mit ca. 15 Minuten Vorsprung die Laudert Brüder, Felix Laudert und Lukas Laudert mit 01:54:22 und 1:54:24 auf die Plätze 2. und 3.
Auch Daniel Pfirrmann und Tobias Sattel schafften den Undercut auf 2 Stunden mit 01:57:01 und 01:59:29!

Bei den Damen siegten auf 52 km Corinna Nather von Finnys fleißigen Füßen. Mit einer Zeit von 05:09:24 blieb Sie knapp über der 5 Stundenmarke. Der Platz 2 ging an Silke Herrmann, startend für Eintracht Frankfurt Triathlon, in 05:12:01 und den 3. Platz errang Nicole Rein mit 06:05:30 und blieb dabei nur knapp über der 6 Stundenmarke.

Zane Grike heißt die Siegerin auf 26 km (ebenfalls von Lübbers-mpt) die trotz Krämpfen, nur knapp die 2 Stundenmarke mit 2:07:11 verfehlte. Auf den Plätzen 2. und 3. reihten sich Radia Friebe (02:15:20) und Simone Krumm (02:19:07) ein.

Erwähnen möchte ich noch die sehr gute Leistung unserer jüngsten Teilnehmerin Alica Münzenberger (18 Jahre), die mit 02:29:21 auf ihrem ersten Langstreckenlauf die 2,5 Stundenmarke Marke knacken konnte!

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle auch an alle Finisher und auch an alle die sich der Herausforderung gestellt haben aber abbrechen mussten.

Wir würden uns freuen euch wieder zu sehen!